Die Geschichte des Ortenauer Sängerbundes

Im Jahre 1902, als die Sängerbewegung in der Ortenau schon längst sehr rege war, wurde der Ortenauer Sängerbund gegründet, welcher sich aus den Gesangvereinenen aus der Umgebung von Lahr und Offenburg zusammenschloss. Von den 27 Vereinen, die als Gründungsvereine gelten, wurden Max Kopp ("Concordia Lahr") als erster Präsident in das Präsidium gewählt.

Zum zweiten Präsidenten wurde Herr Hambrecht ("Concordia Offenburg") erkoren. Der erste Gaudirigent des OSB hieß Joh. Christian Schmidt aus Lahr, Schriftführer und Rechner war Herr Bodmer. Der Ortenauer Sängerbund hatte seinen damaligen Sitz in Lahr.

So folgten die kommenden Jahre satzungsgemäß mit Gausängertage, Gausängerfeste und Gauausschusssitzungen,

die alle gut besucht waren. Im Jahre 1905 fand in Offenburg das erste Wettsingen statt, an dem schon 30 Vereine teilnahmen. Immer mehr Gesangvereine traten dem OSB bei. 1908 wurde in Schutterwald ein neues Präsidium gewählt. Aufgrund dieser Neuwahl wurde der Sitz des Ortenauer Sängerbundes nach Offenburg verlegt.

Am 06. Juni 1914 waren die letzten Aktivitäten des Ortenauer Sängerbundes vor Ausbruch des 1. Weltkrieges. Am 13. Juni 1920 wurden die Tätigkeiten des OSB wieder aufgenommen. Am 24. Juni 1921 anlässlich einer außerordentlichen Gauausschusssitzung in Zell-Weierbach wurde beschlossen, dem Badischen Sängerbund beizutreten. Am 01. Februar 1934 wurde vom Badischen Sängerbund verfügt, dass der Name Ortenauer Sängerbund nicht mehr geführt werden darf. Der neue Titel hieß „Bezirk Ortenau“. Der Name Ortenauer Sängerbund verschwand, wir hießen „Kreis Offenburg im Badischen Sängerbund“. Der Kriegsausbruch im September 1939 legte die Tätigkeiten des Kreises völlig lahm. Am 01.04.1948, drei Jahre nach Kriegsende, kam es zu einer ersten Tagung zu der alle aktiven Vereine eingeladen wurden.Am 22.08.1948 fand in Offenburg im Gasthaus „Zur Zauberflöte“ die erste Bundestagung statt. 60 Vereine nahmen daran teil.

Die Gründungsvereine waren:

  • MGV Altenheim
  • Liederkranz Dinglingen
  • Sängerbund Burgheim
  • Sängerbund Friesenheim
  • Gesangverein Heiligenzell
  • Eintracht Hugsweier
  • Harmonie Ichenheim
  • Liederkranz Kuhbach
  • Arbeiterbildungsverein Lahr
  • Concordia Lahr
  • Eintracht Lahr
  • Liederkranz Lahr
  • MGV Meißenheim
  • Liederkranz Mietersheim
  • Harmonie Oberweier
  • Badenia Offenburg
  • Concordia Offenburg
  • Eintracht Offenburg
  • Concordia Ottenheim
  • Gesangverein Reichenbach
  • Eintracht Seelbach
  • Liederkranz Seelbach
  • Liederkranz Sulz
  • Sängerbund Sulz
  • Schutterbund Schuttertal
  • Liederkranz Schuttern
  • Liederkranz Schutterwald

Der OSB trat 1948 wieder dem neu entstandenen Badischen Sängerbund bei. Am 15. Mai 1949 fand das erste Wertungssingen in Rammersweier statt. Am 29. Mai folgte Lahr-Ettenheim, am 17. und 18. September beging man den 1. Ortenauer Sängertag in Gengenbach.

Bei der Neugründung des Ortenauer Sängerbundes wurde beschlossen, dass man den OSB über den weiteren Raum der Ortenau ausdehnen würde.
Einige wichtige Stationen der musikalischen Bewegung im OSB:

1977 Festakt zum 75-jährigen Bestehen des OSB in der Stadthalle Lahr am 26.11.1977.

Herausgabe eines weiteren Liederheftes durch den OSB aus Anlass des 75-jährigen Bestehens des OSB.

Jugendchortreff des BSB: Dieser wurde dreimal im OSB durchgeführt

1986 Zwei gemeinsame Konzerte in Straßburg und Kehl mit französischen Jugendchören

1990 Abschlusskonzert auf Schloss Ortenberg in Offenburg-Zell-Weierbach und 1993 in Kehl.

1992 wurde das 90-jährige Bestehen des OSB gefeiert

2002 beging man das 100-jährige Bestehen mit vier Bezirkskonzerten, einem Festakt und einem Festkonzert.

 

Ortenauer Chorverband